CH4

Nachhaltigkeit made in Switzerland: In diesen Häusern hätte selbst Goethe schon wohnen können

Am 28. August 1749 wurde in Frankfurt am Main ein gewisser Johann Wolfgang Goethe geboren. Der berühmteste Sohn Frankfurts ist auch heute noch omnipräsent in der Stadt, nicht zuletzt durch die nach ihm benannte Universität. Seine Kunst wird wohl für immer bestehen bleiben – die Stadt hingegen hat sich seitdem stark verändert. Goethe würde heute wahrscheinlich ziemlich orientierungslos durch Frankfurt streifen und nicht mehr allzu viel wiedererkennen.

Weiterlesen

Mike Kuhlmann, Deutsche Mark

Deutsche Mark. We are missing you – are we missing you?

Mike Kuhlmann. Seine Frankfurter Mark.

Am Abend des 31. Oktober 2016 eröffnete im Thurn und Taxis Palais die Ausstellung des Frankfurter Künstlers „DIE MARK“.

Frankfurt war auch der Ort, an dem sie, die Deutsche Mark, ihren Ursprung hatte. Sie war von 1948 bis 2001 offizielle Währung in der Bundesrepublik Deutschland. Ursprünglich folgte sie der Reichsmark. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit war sei mehr als nur eine Währung. Sie stand für das Wirtschaftswunder in Deutschland, sie stand für den Aufbau der Bundesrepublik zu einer der weltweit stärksten Wirtschaftsnationen, sie stand für Wohlstand, Hoffnung und Sicherheit. Letztlich war die Mark eine Stück Identität der Deutschen.

Weiterlesen

Frankfurter Altstadt

Welcome: Neue Frankfurter Altstadt!

Danke für das Engagement der Frankfurter Bürger, die diese historischen Wiederbebauung initiiert und letztlich haben Realität werden lassen!

Im Mai 2007 stand das Technische Rathaus noch in unmittelbarer Nähe zum Frankfurter Dom. Aber: Es war entschieden, dass dieses Gebäude, das mit seiner Architektur einst (1971) den Europäischen Architekturpreis gewann, abgerissen werden wird. Zu dieser Zeit stand auch schon fest, wie das Dom-Römer-Areal dann bebaut werden sollte. Es war unter anderem ein Hotel geplant, alles in allem schwebte den Stadtplanern eine moderne Bebauung vor.

Weiterlesen

Bunker in Frankfurt

Rückbau der Bunker in Frankfurt am Main

Frankfurt – eine der internationalsten Städte Deutschlands braucht heute keine Bunker mehr!

Stück für Stück werden die Bunker in Frankfurt die letzten Bunkeranlagen aus der Zeit des 2. Weltkrieges entfernt. Auch wenn es extrem kosten- und zeitaufwendig ist: Die Bunker in Frankfurt müssen weg! Die Grundstücke sind einfach zu wertvoll, als dass die ungenutzten Betonkolosse sinnlos herumstehen können.

Die Zeiten, in denen die Luftwaffen anderer Länder die schöne Stadt am Main bombardiert haben, sind lange vorbei! Frankfurt, im Herzen von Europa, braucht heute keine Angst mehr zu haben, aus der Luft angegriffen zu werden.

Weiterlesen

Frankreich Frankfurt

Frankreich. Frankfurt. Das Volk der Franken als gemeinsame Klammer

Gleiche Werte und Einstellungen sind bis heute unsere gemeinsame Grundlage.

Nach zwei Wochen Urlaub in der Region Nizza erkenne ich die vielen Gemeinsamkeiten zwischen der französischen Werte- und Lebenseinstellung der Art und Weise wie wir in Deutschland, speziell in Frankfurt, leben. Die „Grande Nation“ basiert auf „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“. Die Franzosen sind stolz auf diese Werte. Es sind – und darauf kann man als Deutscher ebenso stolz sein – grundlegende Werte Europas. Weiterlesen

Deutschland Frankreich – Frankreich Deutschland

Deutschland Frankreich

In dem EM Halbfinale spielt eigentlich nur eine Mannschaft.
Alles andere ist Vergangenheit. Und das ist gut so.

Wie schön, dass wir – im Sinne der Rede de Gaulles in Ludwigsburg an junge Deutsche (1962) – jung sind und uns nur noch beim Fußballspielen „gegeneinander“ stehen:

„Und Sie alle beglückwünsche ich, ich beglückwünsche (Sie), zunächst jung zu sein! Man braucht ja nur die Flamme in Ihren Augen zu beobachten, die Kraft Ihrer Kundgebungen zu hören und bei einem jeden von Ihnen die Leidenschaftlichkeit und in Ihrer Gruppe den gesamten Umsprung mitzuerleben, um überzeugt zu sein, dass diese Begeisterung Sie zu den Meistern des Lebens und der Zukunft auserkoren hat. (…) Ich beglückwünsche Sie ferner, junge Deutsche zu sein, das heißt (…) Kinder eines großen Volkes – jawohl, eines großen Volkes – das manchmal im Laufe seiner Geschichte große Fehler begangen hat, ein Volk, das aber auch der Welt geistige, wissenschaftliche, künstlerische, philosophische Wellen gespendet hat!“